Modellierung und Bemessung von Rohrleitungen à la Dlubal

2022-12-08 12:33:48 By : Ms. AVA JIA

(30.3.2016) Das Modul RF-PIPING ist eine Erweiterung der RFEM-Oberfläche und er­möglicht die Modellierung und normengerechte Belastung von Rohrleitungen. Techni­sche Armaturen (Ventile, T-Stücke,…) können zudem definiert werden und wirken sich auf die Berechnung aus. Die Integration in Dlubals FEM-Statiksoftware RFEM ermög­licht dabei die Interaktion zwischen unterstützender Struktur und Rohrleitung.

RF-PIPING Design ist das zugehörige Bemessungsmodul und vergleicht vorhandene mit den zulässigen Spannungen. Wesentliche Merkmale der Software sind:

Mit Aktivierung des Zusatzmoduls werden eine neue Symbolleiste freigeschaltet so­wie der Projektnavigator und die Tabellen erweitert. Die Modellierung der Rohrleitung erfolgt wie die von Stäben. Rohrbiegungen lassen sich gleichzeitig über die Tangen­ten (gerade Rohrabschnitte) und Radien definieren. Zusammenhängende Abschnitte werden als Rohrleitungssätze zusammengefasst.

Für die Belastung der Rohrleitungen sind Stablasten zu den jeweiligen Lastfällen zu­zuordnen. Die Kombination der Lasten erfolgt in Rohrleitungs-Lastkombinationen so­wie Ergebniskombinationen:

Nach der Berechnung lassen sich Verformungen, Stabschnittgrößen sowie Auflager­kräfte grafisch wie tabellarisch ausgeben. Die Spannungsbemessung analog den Nor­men erfolgt im Anschluss im Bemessungsmodul RF-PIPING Design. Es sind lediglich die Rohrleitungssätze sowie Lastsituationen zu wählen.

Weitere Informationen zu RF-PIPING können per E-Mail an Dlubal angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

zurück ... Übersicht News ... Übersicht Broschüren ...